press

Nachfolgend finden Sie Auszüge aus Presseveröffentlichungen zu meinen Ausstellungen

Pressebericht Pfarrkirchen 13. April 2009

Sand, Spachtel und Farbe – daraus entstehen bei Bernhard Gerner Städte und Landschaften. Unter dem Motto ,,Mediterrane Landschaften“ sind einige der neuesten Werke des Künstlers aus Lengham zurzeit in Pfarrkirchen zu bewundern. Ein sandiger gelbbrauner Hügel, darauf ein Haus im toscanischen Stil, die Bäume werfen leichte Schatten. Es macht den Anschein, als würde man direkt in Italien stehen, doch die beeindruckende Landschaft hängt an einer Ausstellungswand. Durch eine bestimmte Collagetechnik gelingt es dem Maler Bernhard Gerner, dass seine Bilder sehr realistisch wirken. ,,Diese Technik nimmt viel Zeit in Anspruch.
,,Ich muss mir vorher ein genaues Konzept überlegen“, sagt Gerner Bernhard bei der Ausstellungseröffnung. Um die Landschaften plastischer erscheinen zu lassen, verwendet er neben Farbe auch Sand und Spachtel. Diese müssen zuerst auf die Leinwand aufgetragen werden. Danach folgen mehrere Schichten Acryl-Farbe, und das bedarf wieder einiger Ausdauer sagt Gerner Bernhard. Seine Ideen findet er auf Reisen oder in der regionalen Umgebung. ,,Das Rottal bietet viele schöne Motive“, schwärmt Bernhard Gerner von seiner Heimat. Die Aquarelle sind in seinem Katalog ,,Rottaler landschaften und Reisebilder“ zu bewundern.

(ud).